PROJEKTBESCHRIEB

SITUATION

Auf dem ehemaligen Areal der Saurer Werke entstehen zur Zeit 75 neue Wohnungen. Diese privilegierte Lage mitten zwischen Bahnhof, Busbahnhof und Einkaufszentrum Novaseta ist eng an die städtischen Strukturen angebunden, mit hervorragender Verkehrserschliessung durch den Schnellbus nach St. Gallen direkt vor der Siedlung. Ein städtischer Kindergarten, eine Kinderkrippe mit spezieller Warteliste für die Genossenschafter und ein Kinderhort sind im benachbarten Baufeld geplant und ohne Querung einer Strasse für die Kinder erreichbar. Schulen bis hin zur HSG und umfassende Einkaufsmöglichkeiten sind in nächster Nähe. Andererseits grenzt das Areal direkt an das Naherholungsgebiet Seepark und bietet so eine hohe Wohnqualität.

> Situationsplan

UMGEBUNG

Die Haupterschliessung für Fussgänger erfolgt vom Bahnhof zum Hamel-Gebäude über die neue Unterführung und vom Busbahnhof direkt ins Areal ebenfalls via Hamel-Gebäude. Durch die parkähnlich angelegten Aussenbereiche mit Rasenflächen, Sitzbänken, teilweise hohen Bäumen und Spielflächen für Kinder erreicht man jeden einzelnen Hauseingang. Die Fusswege werden an das Wegenetz, welches das Grundstück umgibt, angeschlossen. Es entsteht ein offener, lebendiger und vor allem grüner Aussenbereich mit hoher Aufenthaltsqualität für Bewohner und Gäste, der die neue Anlage stabilisiert und stark mit dem Stadtraum der Umgebung verbindet.

Bahnhof Arbon mit Hamel-Gebäude

AUSSEHEN

Die einzelnen Gebäude erscheinen äusserlich stark gegliedert. Sie wirken nicht wie fest gebaute, starre und nach aussen abgeschlossene Stadthäuser, sondern öffnen sich tendenziell zur Landschaft hin um eine Beziehung zu dieser zu schaffen. Die horizontal durchlaufenden Geschossebenen lassen die einzelnen Häuser eher flach erscheinen. Auch das zurückgenommene Attikageschoss vermittelt den Eindruck eines leicht aufgesetzten Aufbaues. Es gliedert das Volumen des einzelnen Baukörpers und betont damit die Horizontalität der gesamten Anlage. Eingeschnittene Loggien brechen die Baukörper auf.

ENERGIE

Dank hochwertiger Isolation sind die Bauten äusserst enegiesparend konzipiert. Die Installationen erfüllen ebenfalls höchste Ansprüche. Waschmaschine und Wärmepumpen-Tumbler in jeder Wohnung, wie auch die Küchenapparate bestehend aus Kühlschrank, Induktionsherd, Abwaschmaschine und Backofen erfüllen alle mindestens den Standard A++.

GRUNDRISSE

Die Wohnungsgrundrisse orientieren sich am Konzept der Gesamtanlage. Die Wohn- und Aufenthaltsbereiche öffnen sich grosszügig nach Süden und Westen. In den Baukörper eingeschnittene Terrassenflächen und zum Teil geschosshohe Verglasungen der angrenzenden Wohnzonen schaffen eine fliessende Verbindung des Wohnraumes zum Aussenraum und stärken den Gedanken der Übergänge zwischen Innen- und Landschaftsraum. Vor den Loggien angeordnete halbdurchsichtige Brise-Soleil-Abgrenzungen sorgen für eine zusätzliche Privatheit.

Die Zugangsbereiche mit Sanitärzonen sowie die Rückzugsbereiche der Schlafräume werden im Wesentlichen nach Osten und Norden hin ausgerichtet und schaffen eine klare, funktional angenehme Trennung innerhalb der einzelnen Wohnung. Die Klarheit und die architektonische Konzeption der Wohnungsgrundrisse wird durch die Wahl der Materialien im Innenausbau unterstützt.

Die bewusst eingesetzte Reduktion von Materialität und Farbigkeit schafft den Eindruck von Grosszügigkeit und Weiträumigkeit innerhalb der einzelnen Wohngeschosse und der gesamten Anlage. Alle Wohnungen sind eingeschossig, flächenmässig unterschiedlich gross und auf mindestens zwei Seiten orientiert.

Dieser Gedanke wird auch durch die Ausbildung der Ausführungsdetails gestärkt. Die Bodenbeläge sind durchlaufend aus Feinsteinzeug. So entsteht ein Gefühl der Offenheit und der fliessenden Übergänge, das zum atmosphärischen Wesen der neuen Wohnanlage wird.

Der Nutzer erfährt das Bild eines frischen, hellen, freundlichen und lichtdurchfluteten Raumes, der sich optisch in die Landschaft fortzusetzen scheint. Das umgebende Grün wird damit zum elementaren Teil des Wohnerlebnisses.

> Grundrisse


AUSBAUBESCHRIEB

INSTALLATIONEN

Sämtliche Elektroinstallationen sind unter Putz montiert. Pro Zimmer stehen, neben einer Lampenstelle, grundsätzlich mindestens je drei Steckdosen sowie ein Multimedia-Glasfaseranschluss zur Verfügung. Der Multimediaanschluss bietet standardmässig die Möglichkeit, TV, Internet und Telefon über einen frei wählbaren Anbieter zu beziehen.

Sämtliche Fenster sind mit elektrisch angetriebenen Lamellenstoren ausgestattet, Der Sonnenschutz erfolgt durch elektrisch angetriebene Markisen.

Die Wärmeenergie für Heizung und Warmwasser wird aus dem Fernwärmenetz der Stadt Arbon bezogen. In den Wohnräumen kann die Raumtemperatur individuell eingestellt werden. Die elektrothermischen Ventile regeln die Wärmeabgabe mittels Thermostaten in diesen Räumen dann nach Bedarf. Die Wärmeabgabe erfolgt über Bodenheizregister.

Alle Wohnungen sind über einen elektromechanischen Personenaufzug schwellenlos erreichbar. Ebenfalls sind die Wohnungen für einen behindertengerechten Ausbau vorbereitet.

EINBAUTEN

Jede Wohnung ist mit geräumigen Einbauschränken ausgestattet. Sie sind, wie die Garderobe und die Ablagefläche, in kunstharzbeschichteten weissen Platten, passend zum schlichten Küchendesign, vorgesehen. Darin integriert sind auch die Heiz- und Elektroverteiler.

OBERFLÄCHEN

Die Wände der Wohn- und Schlafzimmer sind verputzt. Die Decken weisen einen sauber abgeglätteten Weiss-putz auf. Die Innentüren bestehen aus beidseitig weiss gestrichenen Türblättern mit schallhemmenden Planetendichtungen. Sie sind schwellenlos ausgeführt und werden von ebenfalls gestrichenen Stahlzargen gefasst. Drückergarnitur und Langschild mit Einsteckschloss sind wie die Fensterbeschläge in solider, matt vernickelter Ausführung.

Die Bodenbeläge in den Wohnungen sind durchgehend aus Feinsteinzeugplatten.

Die Wände der Nasszellen sind mit hellen keramischen Platten und mit einem komfortablen Spiegelschrank ausgestattet.

KÜCHENMÖBEL

Die Fronten bestehen aus hellen kunstharzbeschichteten Platten, die Innenflächen sind weiss belegt. Die Oberschränke mit integrierter Beleuchtung für die Arbeitsfläche sind mit speziellen Drückergarnituren ausgestattet. Die feinen Stangengriffe der Unterbauten verleihen der Küche schlichte und elegante Linien. Die Arbeitsfläche beim Kochfeld sowie die Barelementoberfläche sind aus einem anthrazitfarbenen Granit. Das Kochfeld und das von unten montierte Becken mit der schwenkbaren Küchenarmatur sind darin eingelassen und erfüllen höchste Ansprüche an Hygiene und Funktionalität.

KÜCHENAPPARATE

Es kommen Geräte der Marke V-Zug zum Einsatz. Ein grosser Einbaukühlschrank mit Tiefkühlteil. Der Backofen überzeugt durch verschiedene technische Raffinessen. Die vierfachen Induktionskochzonen sind jeweils mit einer Kindersicherung versehen. Der Geschirrspüler ist integriert und besonders leise im Betrieb.

NASSRÄUME

In den 2½-Zimmerwohnungen sind ausschliesslich Duschräume angeordnet. In den grösseren Wohnungen kommt mit wenigen Ausnahmen noch ein Badezimmer dazu. In den Bädern sind in allen Wohnungen die Waschmaschine und der Tumbler integriert. Die Wandklosetts sind randlos und mit einem Einbauspülkasten versehen. Die Duschen sind in den Plattenbelag integriert, mit einer Bodenablaufrinne direkt entwässert und mit einer Glaswand abgetrennt. Die Badewanne in Stahl ist in weiss ausgeführt.